Liebe Leserin, Lieber Leser,

da wir, um unser Projekt verwirklichen zu können, über jede Hilfe dankbar sind,
würden wir uns freuen dich als Gastautor bei uns begrüßen zu dürfen.

Da wir uns für die Umsetzung unserer Seite für WordPress entschieden haben, 
haben wir ein kurzes Tutorial zum Schreiben von Artikeln zusammengefasst.

Wie sollte ein Artikel aufgebaut sein:

  • Kurze Einleitung / Zusammenfassung worum es geht ( am besten in einer Liste )
  • Kurze Beschreibung des Themas, Problematik oder des Sachverhalts
  • Subjektive Bewertung , ggf. Lösungen, Einschätzung
  • Abschlussworte und hilfreiche Quellen
  • Ansonsten sei euch frei gestellt wie, Ihr Eure Erfahrungen weitergeben wollt. Aber denkt immer daran, die Menschen überfliegen bevor sie bleiben und lesen.

 

Möchtest du Gast-Autor werden? 
Dann schreib bitte eine kurze E-Mail an: support@deine-erfahrung.net.

 

Im folgenden Abschnitt findest du Videos zum Schreiben von WordPress Artikeln.

 

  1. Artikel in WordPress schreiben
    Um Inhalte und vor allem niedergeschriebene Erfahrungen verfügbar zu machen,
    müssen wir Artikel verfassen. Sollte immer einen suchrelevanten Namen haben.

  2. Bilder in einen WordPress Artikel einfügen
    Damit Artikel nicht langweilig werden und die Inhalte mit wertvollen Bildern
    unterstrichen werden können, wird hier gezeigt wie man Bilder in einen
    Artikel einfügt.

  3. Kategorien einem WordPress Artikel zuweisen
    Die Zuweisung von Kategorien ist von großer Bedeutung für unser Erfahrungsnetzwerk.
    Da wir über Kategorien auch Artikel auf der Startseite verlinken, 
    wählt man hier die passende Kategorie beim Verfassen des Artikels aus.
    Bitte wählt als erstes vorhandene Kategorien beim Schreiben eines Artikels
    aus. Sollte eine Kategorie nicht vorhanden sein, schreibt
    eine kurze Mail an support@deine-erfahrung.net.

  4. Schlüsselwörter einem WordPress Artikel zuweisen
    Tags oder sog. Schlüsselwörter sind wichtig, damit der Artikel besser
    bei Google gefunden wird. Geht bei der Wahl der Tags immer davon 
    aus nach welchen Wörtern Ihr bei Google suchen würdet,
    um diesen Artikel zu finden. 
    3 – 8 Tags sind ausreichend.